Tierhalter-Haftpflicht-Versicherung

Für Hunde- und Pferdebesitzer

Verursacht Bello oder Fury aber Sach-, Personen- und Vermögensschäden, wird es teuer für den Besitzer. Denn selbst wenn den Tierhalter im Schadenfall kein Verschulden trifft, besagt das Gesetz (§ 833 BGB), dass schon die Haltung eines Tieres eine Gefahr darstellt (Gefährdungshaftung).

    Versicherungsschutz für:

    • Hunde (ausgenommen einige Hunderassen, wie Kampfhunde und Kreuzungen hieraus)
    • Reittiere (Pferde, Kleinpferde, Ponys, Maultiere, Esel)

    Hinweis:

    Kleinere Haustiere wie Katze oder Kaninchen sind in der Privathaftpflicht-Versicherung mitversichert!

    Lesen Sie hier weiter

    • Mitversichert sind der Halter, seine Familienangehörigen sowie nicht gewerbsmäßige Hundesitter
    • Teilnahme an Hundesport-Veranstaltungen und Hundeschauen
    • Rabatt bei mehreren Hunden
    • Mitversicherung der Welpen bis zu einem Alter von 12 Monaten
    • Auslandsdeckung: Europa unbegrenzte Aufenthaltsdauer / weltweit 5 Jahre
    • Rettungs- und Bergungskosten für das versicherte Tier je Schadenereignis bis 2.500 Euro (Selbstbehalt 100 Euro)
    • Schäden an fremden Tieren durch gewollte oder ungewollte Deckakte
    • Verwendung oder Überlassung als Therapie-, Assistenz- oder Rettungs- oder Suchhund
    • Schäden an privat gemieteten Räumen
    • Schäden am Mobiliar in Hotels, Ferienhäusern oder -wohnungen (Selbstbehalt 100 Euro)
    • Mitversichert sind der Halter, seine Familienangehörigen sowie benannte Reitbeteiligte und nicht gewerbliche Tierhüter
    • Teilnahme an reitsportlichen Veranstaltungen außer Rennen
    • Schäden durch private Kutschfahrten 
    • Schäden durch Fohlen bis zu einem Alter von 12 Monaten 
    • Schäden an zu privaten Zwecken gemieteten oder geliehenen Pferdetransportanhängern, -kutschen oder -schlitten bis 5.000 Euro (Selbstbehalt 500 Euro)
    • Schäden an zu privaten Zwecken gemieteten oder geliehenen beweglichen Reitzubehör bis 2.000 Euro (Selbstbehalt 150 Euro) 
    • Rettungs- und Bergungskosten für das versicherte Tier je Schadenereignis bis 2.500 Euro (Selbstbehalt 100 Euro)

    Wer ist versichert?

    • Der Halter des Tieres, nicht gewerbsmäßige Tierhüter (z.B. die Familie)
    • Personen, die gelegentlich das Pferd oder Pony ausführen oder reiten (Fremdreiter)
    • Reitbeteiligte, wenn sie namentlich genannt werden (Plus-Deckung)

    Was ist versichert?

    Versichert sind Personen- und Sachschäden aus der gesetzlichen Haftpflicht als Halter von im Versicherungsschein aufgeführten Tieren (Hunde und Reittiere) im Rahmen der vereinbarten Versicherungssumme (3, 5, 10 oder 20 Mio. Euro).

    Vermögensschäden sind versichert bis 50.000 Euro oder im Rahmen der Versicherungssumme (Plus-Deckung).

    • Prüfung der Haftpflichtfrage
    • Freistellung von berechtigten Schadenersatzansprüchen
    • Abwehr unberechtigter Schadenersatzansprüche

    Schadenbeispiele Hundehalter-Haftpflicht-Versicherung:

    • Personen- und Sachschäden durch Bisse
    • Personen- und Sachschäden durch Anspringen
    • Verursachung von Verkehrsunfällen/Schäden an fremden Wohnungen

     
    Schadenbeispiele Pferdehalter-Haftpflicht-Versicherung:

    • Zertrampeln und Abfressen von Getreide-, Gemüse- und Obstfeldern
    • Personen- und Sachschäden durch Beißen und/oder Ausschlagen
    • Verkehrsunfälle infolge Durchgehens

    Mehr Informationen

    Laden Sie unsere Produktbroschüre herunter.

    Kontakt

    Sie haben Interesse an unseren Versicherungen?